What the hell you do?! // 09.Juli // 01:23 Uhr

newmist :: Inplay :: Stadt :: Straßen

Nach unten

What the hell you do?! // 09.Juli // 01:23 Uhr

Beitrag von Kris Fraser am So Jul 16, 2017 8:06 pm

Ein wirkliches Ziel hatte der junge Mann nicht gehabt als er heute Abend das Haus verlassen hatte. Dass er einfach ziellos das Haus verließ, kam bei Kris wirklich nicht selten vor. Meistens lief er dann so wie heute durch die Stadt, oder den Strand entlang. Rauchte und genoss dabei die Stille die sich langsam über die Stadt legte. Manchmal war ihm diese Hektik die ihre Bewohner verursachten zu viel. Er konnte es nicht einmal richtig beschreiben aber sie legten ein beklemmendes und unruhiges Gefühl auf ihn. Das waren die Tage die er lieber zu Hause verbrachte. Da konnte er sich entspannen, da fühlte er sich sicher. Mittlerweile war das wieder so. Es gab eine Zeit in seinem Leben da konnte ihn nichts lange an einem Ort halten. Deswegen hatte er seine Geschwister verlassen nachdem sie zusammen abgehauen sind. Wenigstens war ihr Verhältnis heute wieder enger und einigermaßen entspannt. Sie hatten ihn bis heute nicht gefragt warum sie im Gefängnis gelandet sind. Sie hatten ihn und sogar die Anderen da raus geholt und dabei war es bis jetzt geblieben. Kris hoffte wirklich die Sache wäre damit beendet. Er wollte da nicht drüber reden. Vor allem seiner großen Schwester wollte er nicht erzählen in was für Kreisen er sich bewegt hatte und welche Scheiße passiert ist. River konnte beängstigend sein wenn sie das wollte. Sie hatte ihre kleinen Brüder immer gut im Griff gehabt. Wahrscheinlich wäre sie nur enttäuscht von ihm. Sie waren ja abgehauen um ein besseres Leben zu führen. Und wäre Kris nicht noch alleine abgehauen wäre das vielleicht auch ein wenig anders verlaufen. Vielleicht hätte er dann aber auch nicht die Jungs kennen gelernt. Seine andere Familie. Die die ihm das Gefühl von einem zu Hause gegeben hatte. Auch wenn wahrscheinlich die meisten Leute ihre alten Häuslichkeiten nicht als heimelich und warm bezeichnen würden Für Kris war es definitiv der Ort an dem er sich bis jetzt am wohlsten gefühlt hatte. Wäre er also nicht abgehauen wäre er ihnen nicht begegnet. Allerdings wäre dann auch alles nie passiert. Die Schmerzen und die Enttäuschung wären ihm erspart geblieben und der nette Kurzurlaub im Knast auch. Aber es gab ja immer zwei Seiten einer Medaille. Schade nur, dass die einzige die er noch sehen konnte die hässliche war. So sehr er sich auch gerne auf alles andere konzentrieren würde. Von vorne Anfangen und vergessen was passiert ist. Aber er konnte nicht. So vieles stellte sich ihm da in den Weg. Am meisten er selber mit seiner Sturheit. Das wusste er eigentlich. Aber was sollte man schon dagegen machen.
Seit ein paar Wochen hatte Kris sein Leben eigentlich wieder ganz gut in den Griff bekommen. Er hatte einen Job und eine eigene Wohnung. Dass er manchmal dieses Gefühl bekam alles wäre ihm zu viel und zu schnell das war neu. Aber irgendwie würde er schon lernen damit klar zu kommen. An solchen Tagen abends spazieren zu gehen half. So wie jetzt. Irgendwann war es dann sogar die Ruhe die ihn störte und meistens landete er dann entweder in der Werkstadt und vertrieb seine Zeit mit unbezahlten Überstunden oder er landete im Club und vertrieb seine Zeit an der Bar. Manchmal tauchte Himchan auf und manchmal nicht. Wenn er auftauchte war es besser. Aber sie gehörten eher nicht zu den Menschen die sie gegenseitig schrieben. Hey…ich bin jetzt da und da. Lust abzuhängen? Nein, das war eher nicht ihre Art. Sie trafen sich tatsächlich zufällig oft genug in dem Club oder gingen nach der Arbeit direkt zusammen los.
Auch heute entschied sich Kris irgendwann den Weg zum Club einzuschlagen. Er war nicht wirklich weit entfernt und wenn er Glück hatte war um diese Uhrzeit noch etwas los. Tatsächlich konnte er von weitem noch eine kleine Schlange entdecken die anscheinend darauf wartete herein gelassen zu werden. Wenn um diese Uhrzeit noch eine Schlange vor dem Club stand dann war es eher unwahrscheinlich, dass Kris rein kam wenn er sich hinten anstellte. Jedenfalls nicht mehr Heute. Er könnte versuchen mit Robert zu reden. Vielleicht hatte er ja noch eine Chance direkt reingelassen zu werden. Wenn nicht, dann würde er eben doch schon nach Hause gehen. Seine Schritte trugen ihn zielstrebig zu dem leuchteten Eingang. Er hätte einfach weiter gehen sollen als er ein Geräusch gehört hatte. Stattdessen blieb er aber stehen und suchte nach dem Ursprung, weil er Idiot einfach zu neugierig war. An der Wand neben ihm saß Jemand im Schatten und hörte sich weder gut an noch sah er gut aus. Kris zog die Augenbrauen zusammen. Er brauchte nicht lange um ihn zu erkennen. Eigentlich erkannte er Link sofort an seiner Figur, seinen Haaren und sogar an der Art wie er atmete. Sobald er den Jungen erkannte hatte spannte sich etwas in ihm an. Da waren sie wieder die blöden Gedanken. Die Gedanken die ihn davon abhielten zu einem von ihnen Kontakt zu haben. Mal abgesehen von Himchan. Eigentlich hatte er gehen wollen. Er hätte den Jungen einfach da sitzen lassen sollen. Sie hatten nichts mehr miteinander zu tun. Kris war es ja gewesen der ihnen das mehr als deutlich gemacht hatte. Und trotzdem stand er jetzt hier und sah den Jungen an. Er sah beschissen an. Heulte er? Ging es Kris etwas an? Wahrscheinlich nicht. Tjah und trotzdem hockte er sich jetzt vor den großen Asiaten. War er noch mehr gewachsen? Sollte mal langsam aufhören damit. Kris hatte ihn früher genug damit aufgezogen. Auch wenn das nie böse oder ernst gemeint war. Aber Link hatte sich damals einfach so gut damit ärgern lassen. „Link?“. Kurz musterte er den Jungen und verzog dann angewidert das Gesicht. “Man…hast du eine ganze Fabrik leer gesoffen? Du solltest hier nicht so sitzen.“. Link war kein Säufer. Von ihnen allen war er Derjenige gewesen der Alkohol am seltensten angerührt hatte. Besorgnis legte sich auf Kris Gesicht. Leider sah Link nicht so aus als hätte er sich einfach einmal nicht richtig einschätzen können. Leider sah er so aus als hätte es für all das hier einen Grund gegeben. Und so schwer es Kris auch fiel das zuzugeben passte ihm dieser Gedanke nicht.
avatar
Kris Fraser

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 15.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: What the hell you do?! // 09.Juli // 01:23 Uhr

Beitrag von Link Larkin am Di Jul 18, 2017 10:16 am

Im Grunde hatte er schon am Anfang vom Abend gewusst, dass sich das alles nicht lohnen würde. Es hatte sich die letzten Tage nicht gelohnt und trotzdem war er hier her gekommen. Hatte sich unter die Leute gemischt, nur um einsam an der Bar zu sitzen und zu trinken. Gott, wie er sich selbst dafür hasste. Klar, Link war der letzte der jemals sagen würde, Alkohol wäre böse und schlecht, aber eigentlich übertrieb er es mit dem Trinken nicht. Nur seit ein paar Tagen eben… aber ehrlich gesagt wusste er nicht was er mit sich anfangen sollte. Das letzte gute was er eigentlich sichergeglaubt hatte. Tjah… wie üblich hatte jemand anderes ihm das weggenommen. Vermutlich war er jetzt melodramatisch aber Yoseob war die einzige Person gewesen bei der er irgendwie noch Sicherheit hatte. Über Taiga schwebte seit Monaten das Damoklesschwert und sonst… Sonst hatte er nichts. Link, und auch seine überaus kleine beste Freundin, hatte keine Ahnung ob sie nach den Sommerferien noch da wäre, geschweige denn überhaupt so lange hier in dieser Stadt bleiben würde. Manchmal fragte er sich, warum er das tat. Warum verbrachte er sein beschissenes Leben eigentlich noch hier? Wenn er schlau gewesen wäre, dann hätte er sich von Jahren aus diesem scheiß Nest verzogen. Allerdings war er nicht schlau. Nein, tatsächlich verhielt er sich meistens überaus dumm. Meistens machte er nämlich das was sein bescheuertes Herz ihm sagte und nicht einmal hatte das zu etwas gutem geführt. Was am Ende dabei heraus kam war, dass er ein kleiner Bastard war, der Männer fickte. Als ob das was schlechtes wäre… Mit Männern zu vögeln. Nur weil dieser schmierige Sack von Kris ein homophober Idiot war musste er sich doch deswegen nicht so schlecht fühlen. Aber das tat er. Gott, dieser Kerl war der erste Mensch seit langem gewesen, der ihn anscheinend so akzeptiert hatte wie er war. Verdammt, immerhin hatte Link doch nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass er schwul war. Er meinte sich sogar zu erinnern, dass er den Jungs irgendwann mal gesagt hatte warum er von seinem Vater und dem Rest seiner verkorksten Familie abgehauen war. Anscheinend interessierte das ja aber niemanden. Aber Link war ja selbst Schuld. Einmal, ein scheiß Mal, hatte er seine Zunge nicht unter Kontrolle gehabt und damit hatte er alles kaputt gemacht. Obwohl er dem Arsch nicht mal gesagt hatte das er ihn liebte. Sondern einfach nur genug, dass Kris sich das denken konnte. Als Link auffiel dass er nicht in der Vergangenheit über seine Gefühle gegenüber Kris dachte, bestellte er sich direkt noch etwas zu trinken. Es war ihm egal, dass Youngbae meinte er sollte solangsam mal aufhören. Im Grunde war es ihm egal, was irgendjemand zu ihm sagte. Er wollte einfach in Ruhe gelassen werden. Aber das Glück war ihm ja nicht vergönnt. Nicht nur, dass ihn schon wieder irgendein Wichser ansprach und nervte, den er heute schon ungefährt zehn Mal weggeschickt hatte, nein nachdem er ihm eine verpasst hatte und ihm ein paar sehr unfreundliche Dinge gesagt hatte – darunter eventuell auch dass er sich einen anderen Parkplatz für seinen hässlichen Schwanz suchen sollte – musste Youngbae sich ja noch dafür entscheiden, dass es jetzt reichte und er den Jungen wohl lieber nach Hause brachte. Okay, Link würde vielleicht zugeben, dass der Schlag nicht besonders flüssig gelaufen war, also die Ausführung an und für sich schon sonst hätte der Typ ja keine blutige Nase, aber das war noch lange kein Grund ihn wegzuschicken. Immerhin war er doch nicht der Erste, der jemanden der zu aufdringlich wurde eine verpasste. Ja, womöglich hatte er auf dem Weg da hin ein zwei, oder vielleicht auch fünf Gläser umgeworfen, die dann auf dem Boden zersprangen, und ja vielleicht hatte er auch zwei Barhocker umgerissen um besser an den Typ ranzukommen und nochmal auf ihn einzuprügeln, aber trotzdem. Unfair fand er die ganze Sache schon. Allerdings hätte er es in Ordnung gefunden wenn Youngbae ihn einfach rausschmeißen musste. Er hätte ihn nicht noch so bescheuert fragen müssen, warum er denn für heute nicht zu Yoseob ging. Das war so ziemlich der Moment gewesen, in dem bei Link alles zusammenbrach. Es war ein Sache an den jungen Mann zu denken aber von anderen von ihm zu hören, die noch dachten, dass sie zusammen wären…
Ja… sicher. Warum ging er denn nicht zu Yoseob und sah ihm am besten zu, wie er sich jetzt von Jun ficken ließ und danach wahrscheinlich selig in seinen Armen einschlief. Link hatte nur aufgelacht, komisch genickt und die bescheuerten Tränen nicht mehr zurück halten können. Also hatte er sich losgerissen und war alleine Richtung Ausgang gestapft. Es war ja nicht so, dass Link dass dem Jungen nicht gönnte. Nein, er war sogar glücklich für ihn. Wenn er in Yoseobs Situation gewesen wäre, dann hätte er sich ganz genau so entschieden. Aber es tat weh. Es fühlte sich an als ob ihm irgendjemand in seinen Körper gegriffen hätte und den letzten Rest an Hoffnung und damit noch so einiges anderes herausgerissen hatte. Obwohl sie beide von Anfang an wussten, dass sie sich auf jemanden eingelassen hatten, der immer noch Gefühle für eine andere Person hegte, war Link anscheinend derjenige der sich mehr in das alles reingesteigert hatte. Ja, wahrscheinlich hatte er das wirklich. Sich reingesteigert. Was aber letztendlich eh egal war. Er hatte sich verliebt, Yoseob hatte mit dem zusammen gefunden, den er seit Jahren liebte. Link hatte das Gefühl kotzen zu müssen. Eigentlich wollte er nur noch aus diesem Club raus und sich irgendeine Bar suchen in der er den Rest des Abends verbringen konnte.  Allerdings kam Youngbae ja noch einmal hinterher und hielt ihm seine Kamera hin. Ganz kurz hatte der Junge überlegt ob er den Barkeeper einfach ignorieren sollte, aber am Ende hatte Link ihm das Gerät doch abgenommen. Er wusste nicht mal warum er das Teil überhaupt mitgenommen hatte. Seit einer gefühlten halben Ewigkeit war dieses Ding so etwas wie sein sicherer Hafen gewesen. Aber seit Monaten erfüllte das schon nicht mehr seinen Zweck. Im Grunde hängten daran nur tausende alte und schmerzhafte Erinnerungen und er hatte keinen Spaß mehr an diesem scheiß Teil. Wenn er nur einen Schritt schneller gewesen wäre, dann wäre er schon draußen und weggewesen und Youngbae hätte ihn nicht mehr abfangen können. Dann wäre das Ding wahrscheinlich in irgendeiner Fundkiste gelandet oder an die Schule geschickt worden. In beiden Fällen hätte er so tun können als ob sie nicht seine gewesen wäre und dann wäre er die Kamera endlich los gewesen. Irgendwie hatte es Kris geschafft ihm alles kaputt zu machen. Sogar seine Kamera. Seit er wieder aufgetaucht war, war alles scheiße geworden. Doch selbst die längsten Beine brachten einem nichts, wenn der Club so brechend voll war wie heute…
Link war schon seit einer Weile draußen gewesen und ließ sich jetzt im Schatten gegen irgendeine Wand sinken. Erst jetzt merkte er wirklich, dass er heulte. Automatisch zog er sich zusammen, schützte dieses blöde Teil in seinem Schoß mit seinem Körper und machte sich so klein wie er nur konnte. Was machte er eigentlich? Alles tat ihm weh. Nicht nur sein Körper. Auch wenn der von den letzten Tagen angestrengt war, war das immer noch kein Vergleich zu seinem Inneren. Warum war er so dumm? Warum hatte er sich in Yoseob verliebt? Warum konnte er Kris nicht vergessen? Warum konnte er diese beschissenen Gefühle gegenüber diesem Kerl nicht abstellen? Ja, er hasste ihn, aber trotzdem konnte er nicht aufhören ihn zu lieben. Jedes Mal wenn er ihn sah oder unfreiwillig an ihn dachte merkte er es und jedes Mal würde er ihm am liebsten so lange in die Fresse  schlagen, bis er nie wieder so aussehen würde wie er selbst. Aber nein. Link war ja  vernünftig. Er ging lieber weg, anstatt das Arschloch bis zur Unkenntlichkeit zu verprügeln oder ihm auch nur ansatzweiße zu sagen, was er wirklich von ihm hielt. Ja, er war ja so vernünftig. Deswegen saß er ja jetzt auch an einer beschissenen Wand und heulte. Aber damit war jetzt Schluss. Link beschloss sich lieber auf seine wütenden Gefühle zu konzentrieren, als darauf dass er nicht alleine sein wollte, darauf dass er lieber bei jemanden wäre, der ihn in den Arm nahm und dafür sorgte, dass er sich so fühlte als ob alles in Ordnung wäre. Bis er sich beruhigt hatte brauchte es allerdings trotzdem eine Weile. Link hatte sich gerade so weit, dass nur noch sporadisches Schluchzen aus ihm heraus kam und das er sich zutraute ohne zu heulen durch die Stadt zu laufen, aber anscheinend war heute ja Tag des Arsches. Denn plötzlich hörte er genau die Stimme, die er sofort wieder erkannte und die er am liebsten aus seinem Gedächtnis streichen würde. Leider kam Kris in einem für ihn äußerst ungünstigen Zeitpunkt. Da Link sich gerade auf seine Wut konzentriert hatte um aufzuhören zu heulen, war sein Blick wahrscheinlich alles andere als freundlich als er zu Kris hochsah. Nein, er war sich sogar ziemlich sicher, dass aus seinem Blick purer Hass sprach. Was wollte der Wichser? Soweit er sich erinnern konnte, wäre es Kris nicht unrecht, wenn Link vom Angesicht der Erde verschwinden würde und jetzt meinte er auf einmal ihn ansprechen zu müssen? Es war eine ganz automatische Reaktion als Links rechtes Bein blitzschnell den Mann vor ihm so hart trat, dass er mit einem lauten und ziemlich schmerzhaft klingenden Geräusch nach hinten auf den Boden fiel. Was hockte er sich auch hin, der Idiot. „Und was geht dich das an?“ Links Stimme klang kalt und hasserfüllt zugleich. Es war ihm nur recht so. Während der große Asiate aufstand hoffte er, dass Kris jetzt ordentliche Schmerzen hatte. Dass seine Kamera auf den Boden fiel, merkte er allerdings nicht. Vielleicht war das auch gut so. Kurz trat er, natürlich ganz ausversehen, hart auf die Hand des Mannes, bevor er in irgendeine Richtung davon ging.
avatar
Link Larkin

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 28.02.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: What the hell you do?! // 09.Juli // 01:23 Uhr

Beitrag von Kris Fraser am Mo Jul 24, 2017 9:25 pm

Ganz sicher hatte Kris nicht damit gerechnet, dass Link sich freute ihn zu sehen. Als er sich zu ihm gehockt hatte war ihm klar gewesen, dass das ein großer Fehler gewesen sein konnte der ihm den Abend versauen würde. Aber musste der Andere ihn direkt um treten? Brennender Schmerz zog durch seine Hände als diese über den Boden ratschten um den Sturz abzufangen. Hätte er sich mal lieber fallen lassen. Hätte bescheuert ausgesehen aber hätte ihm auch die Ratscher auf seinen Handflächen erspart. Genervt aber ebenso schmerzhaft verzog Kris das Gesicht als er seine rechte Handfläche betrachtete. Warum schmerzten diese kleinen Wunden eigentlich immer am meisten? Seine ganze Hand war von diesen ganzen kleinen Schnitten überzogen und der junge Mann wusste jetzt schon, dass er damit auf der Arbeit und vor allem beim Händewaschen noch Spaß haben würde. Diese Erinnerung hatte wohl jeder noch aus seiner Kindheit. Genervt und vielleicht auch ein wenig wütend ließ Kris seinen Blick wieder zu Link gleiten. Gerade als dieser aufstand, seine Kamera fallen ließ und nochmal schön auf Kris Hand trat was einen Schmerz seinen Arm hochfahren ließ. „Yah!“ Link tat nicht einmal so als wäre das keine Absicht gewesen. Stattdessen ging der Idiot einfach weiter und schien Kris einfach ignorieren zu wollen. Schön. Sollte er halt gehen. Interessierte Kris eh nicht warum der Junge plötzlich auf die Idee kam sich voll laufen zu lassen. Warum sollte es ihn auch interessieren? Auf Link und schein Leben hatte er doch eh keine Lust mehr. Der sollte ihn aus seinem Scheiß raushalten. Vor allem wenn er meinte sich so benehmen zu müssen obwohl Kris ganz normal mit ihm gesprochen hatte. Aber klar, wenn man den blonden Asiaten fragte dann wäre jetzt wahrscheinlich Kris wieder das Arschloch. Also sollte er doch abhauen. Kris hielt sich seine Hand und wandte seinen Blick von Link ab. Leider fiel der ausgerechnet direkt auf diese blöde Kamera die auf dem Boden vor ihm lag. Ihre Linse war zersprungen und lag in kleinen Splittern davor. Kris stockte und verzog kurz das Gesicht. Eigentlich ließ der doch seine Kamera nicht irgendwo liegen. Ganz automatisch griff Kris danach und hob sie auf um sie ein wenig genauer zu betrachten. Bis auf die Linse sah sie ganz in Ordnung aus. Er hatte nie wirklich verstanden warum dieses Teil dem Jungen so wichtig war. Was genau sie ihm brachte. Aber für Kris gehörte dieses Teil eben zu Link. Irgendwas daran war ihm eben wichtig und das musste Kris nicht verstehen. Aber wenn er sie einfach liegen ließ. Wenn er anscheinend nicht einmal bemerkte, dass sie auf den Boden gefallen war und sogar die Linse zerbrochen ist, dann war irgendwas nicht in Ordnung. Er wusste nicht einmal warum er sich da plötzlich so sicher war. Und er wusste auch nicht warum ihn das plötzlich so runter zog. Mit einem Kloß in seinem Hals stand er auf und ging hinter Link her. „Link!“ Er hatte den Jungen recht schnell eingeholt, da dieser Gott sein Dank nicht so schnell war und fasste ihn jetzt an seiner Schulter um ihn zu sich zu drehen. Jetzt als er ihm gegenüberstand und heute zum ersten Mal direkt ansah wusste er leider auch woher dieser Kloß in seinem Hals kam. Wie immer, wenn er dem begegnete hatte er beschissene Bilder und Erinnerungen im Kopf. Dass er jetzt hier irgendwo mit ihm alleine auf der Straße stand sorgte nicht gerade dafür, dass Kris Gedanken sich zurück hielten. Irgendwas in seinem Inneren zog sich zusammen. Gott warum musste er damals eigentlich so etwas gesagt haben? Warum musste Kris das gesehen haben, was er nicht aus dem Kopf bekam? Eigentlich hatte er Link immer gemocht. Sie alle waren wie Brüder für ihn gewesen aber als er Link dazu geholt hatte war es irgendwie anders gewesen. Er hatte dem Jungen wirklich helfen wollen, auf ihn aufpassen wollen und ihm irgendwie etwas Besseres bieten wollen als er bis dahin gehabt hatte. Aber dann mussten er und Daehyun alles kaputt machen. Er hätte einfach ignoriert was er gesehen hatte. Er hatte bis dahin einfach ignoriert, dass Link schwul war. Er wusste es, klar aber er hatte es einfach ignoriert. Ging ihn ja nichts an ob er zu denen gehörte oder nicht. Aber dann musste er ihm ausgerechnet klar machen, dass er in ihn verliebt war? Wie sollte er es da bitte noch ignorieren? Wie sollte er das wenn er nicht wusste welche Gedanken Link hatte wenn er bei ihm war. Aber er hatte es versucht. Wirklich, das hatte er. Hätte er ihn dann nicht noch mit Daehyun erwischt. Hätte er das nicht gesehen und hätte dieser Idiot dann nicht in genau dieser Zeit noch seine Scheiße abgezogen, vielleicht wäre dann alles anders gekommen. Vielleicht wäre es für ihn dann nicht so unangenehm in Links Gegenwart. Kris Blick verhärtete sich und seine ganze Ausstrahlung musste plötzlich angespannt und ernst wirken. Jedenfalls sagte er die nächsten Worte alles andere als freundlich. „Lass deinen Scheiß nicht einfach liegen. Außerdem ist das scheiß Teil kaputt gegangen also pass beim nächsten Mal besser auf.“ Er hielt ihm die Kamera hin und wartete darauf, dass Link sie nahm, damit er sie endlich loswurde. „Und jetzt geh nach Hause bevor dir noch irgendwas passiert.“
avatar
Kris Fraser

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 15.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: What the hell you do?! // 09.Juli // 01:23 Uhr

Beitrag von Link Larkin am Di Jul 25, 2017 7:38 pm

Aus irgendeinem Grund hatte Link das Gefühl, dass das mit der Bar jetzt nichts mehr werden würde. Wer weiß… vielleicht war das ja auch besser so. Zwar fand er zwar dass der Gedanke nicht wirklich ehrlich klar war, aber was sollte es schon. Im Grunde wollte er einfach nur weg. Weg von Kris, weg von dem Club und momentan eigentlich auch weg von allem. Also ging er. Für ein paar Sekunden war noch das Gefühl durch ihn geschossen, dass es sich richtig gut angefühlt hatte Kris auf seine scheiß Hand zu treten, aber irgendwie war das Gefühl schneller verschwunden als ihm das lieb war. Stattdessen war auf einmal alles leer und das war ein beängstigenderes Gefühl als die Trauer oder Wut von gerade. Er hatte gar nichts mehr… Warum fiel ihm das eigentlich jetzt auf? Er wollte das nicht fühlen und ganz sicher nicht jetzt. Das machte alles nur schlimmer. Aber im nächsten Moment wünschte er sich, er hätte einfach gesagt das er das ertrug. Warum genau musste er ihm hinterher kommen? Warum konnte er ihn nicht einfach in Ruhe lassen? Immer wieder. Immer wieder musste er ihn ansprechen und am besten tat er das, damit er ihn beleidigen konnte. Was Besseres fiel Kris ja nie ein, als ihm zu sagen dass er ne Scheißschwuchtel war und zu fragen ob er sich bückte oder nicht. Was Link ehrlich gesagt immer wieder belustigte. Wenn er das so widerlich fand, warum wollte er das ständig wissen? Wahrscheinlich sollte er das Kris einfach mal zeigen, dann würde er vielleicht endlich mal die Fresse halten. Ja, wahrscheinlich müsste er dem Mann einfach mal so richtig durchnehmen und ihm dabei richtig wehtun. Dann würde er ihn vielleicht endlich in Ruhe lassen. Im nächsten Moment hasste der Junge sich für diesen Gedanken. Er würde so etwas niemals machen. Niemals würde er jemandem wehtun oder etwas machen was jemand nicht wollte. Verdammt er würde sogar alle seine Gefühle verstecken, wenn das jemand von ihm verlangte, aber auf die Idee war Kris ja nie gekommen. Aber dafür hatte er Link ja immer zu widerlich gefunden. Das hatte er, das tat er und trotzdem fasste er ihn jetzt an und drehte sich zu ihm um. Am liebsten hätte Link ihn angeschrien. Er sollte sich einfach verpissen verdammt. Vor allem wenn er ihn so ansehen musste. Link wusste nicht was dieser scheiß Blick sagen sollte, aber es konnte nichts gutes heißen. Als ob Kris an irgendetwas dachte, an das er nicht denken wollte und da er hier mit ihm stand, hatte das ziemlich wahrscheinlich mit Link zutun und das machte das Ganze nicht besser. Gerade wollte er den Mann fragen, was eigentlich sein scheiß Problem war, als sein Blick auf die andere Hand von Kris fiel und er sich denken konnte, was er wollte. Warum wunderte ihn das nicht? Und warum machte ihn das wieder wütend …. Und traurig und verzweifelt… Link riss sich von seiner Kamera los und sah Kris an. Dabei sah er wahrscheinlich noch unfreundlicher an, als der Mann ihm gegenüber und im nächsten Moment bestätigte Kris, was Link sich schon gedacht hatte. Er war gekommen um ihm dieses beschissene Ding zu geben. Als ob es ihn interessierte, dass sie kaputt war. Als ob es ihn interessierte das er sie vergessen hatte. Er wäre nur froh gewesen wenn er sie endlich los geworden wäre. Kris konnte sich da vielleicht nicht dran erinnern, aber er war schuld gewesen, das Link dieses Teil überhaupt erst immer mit sich herum geschleppt hatte. Indirekt zumindest. Wenn er ihn nicht zu den Jungs und zu ihrer Behausung, oder wie man das auch sonst immer nennen wollte, gebracht hätte, dann hätte Link dieses Teil niemals gefunden. Dann hätte er gar nicht erst damit angefangen.
Und dann laberte er noch so eine Scheiße. Wahrscheinlich war es eine Kurzschlussreaktion. Vielleicht war es auch etwas was er schon lange hatte machen wollen, was er aber nie über sich gebracht hatte, aber im nächsten Moment ging alles viel zu schnell. Link nahm Kris das scheiß Ding beinahe grob ab und warf die Kamera in der selben Bewegung mit einer solchen Wucht an die Wand, dass sie zerschellte. Jetzt war sie kaputt, endgültig. Im nächsten Moment schuckte er Kris weg und schrie ihn an. Er war sich bewusst, dass seine Stimme verzweifelt, wütend und traurig gleichermaßen klang und er hasste sich dafür. „Jetzt ist sie im Arsch. Jetzt gibt es kein beschissenes nächstes Mal! Kannst du dich jetzt endlich verpissen?“ Am liebsten würde er ihn schlagen. Was machte er noch hier? Warum konnte er nicht einfach aus seinem Leben verschwinden? Die Kamera war das Letzte gewesen was Link noch mit den Jungs verbunden hatte. Sie war jetzt weg. Konnten sie jetzt nicht endlich alle gehen? War es nicht schon schlimm genug, das er Jongup dauernd an der Schule sah, weil der Rian abholte? Jongup, der Berechtigterweise nicht mehr mit Link redete, seit er ihn damals ausgeschlossen hatte weil er so beschissen traurig gewesen war? Jongup der jetzt so traurig, einsam und verhärteter wirkte. War es nicht genug, das er sogar meinte Daehyun manchmal hier rumlaufen zu sehen? Das Himchan hier war? Warum war Kris noch da. Warum waren sie alle wieder hier aufgetaucht? Link wusste, dass sie es taten, weil das ihr zuhause war, genauso wie seins, aber das machte es nicht besser. „Verpiss dich endlich aus dieser scheiß Stadt! Verpiss dich aus meinem Leben, du scheiß Wichser! Du hast alles kaputt gemacht!“ Link hasste Kris so sehr. Vor allem, weil er nicht aufhören konnte ihn zu lieben. Das war das schlimmste an der ganzen Sache. Dass er ihn so vermisste. Dass er den Mann vermisste, der so sanft war, den Mann der Lachen konnte und damit alles besser machte. Der Mann der ihn glauben machen konnte, dass die Welt vielleicht doch nicht so beschissen war. Aber der Mann war weg und trotzdem hängte Link ihm immer noch hinterher. Und warum zum Teufel heulte er jetzt schon wieder? „Fuck!“ Automatisch drehte er sich um und ging weiter, ging weg. Er wollte nicht vor Kris rumheulen. Das würde nur irgendein bescheuerten Kommentar geben. Irgendwas, das von jedem anderen einfach egal wäre, das ihm aber, wenn es vom Kris kommen würde, mehr weh tat als er jemals zu geben würde. Wenn Taiga nicht bleiben konnte, dann würde Link gehen. Er wollte sich das nicht länger antun. Irgendwann musste es doch auch mal aufhören, dass er ständig in diesen Mann reinlief.
avatar
Link Larkin

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 28.02.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: What the hell you do?! // 09.Juli // 01:23 Uhr

Beitrag von Kris Fraser am Mi Jul 26, 2017 9:23 pm

Obwohl Kris sah wie Link ihm die Kamera aus der Hand riss und obwohl er sah wie er sie im nächsten Moment direkt gegen die Wand warf zuckte der junge Mann bei dem Geräusch, als sie in mehrere kleine Teile zersprang zusammen. Für einen kurzen Moment starrte er erschrocken, fast schon ungläubig die einzelnen Teile auf dem Boden an. Gerade hatte er noch gedacht, dass Link dieses Teil irgendwo liegen ließ wäre unvorstellbar. Aber dass er die Kamera bereitwillig zerstörte hatte Kris einfach nie erwartet. Im nächsten Moment fiel sein Gesicht zusammen und er richtete seinen Blick fast schon traurig wieder auf Link als dieser anfing ihn anzuschreien. Kris stand nur da und ließ er über sich ergehen. Wahrscheinlich hatte er es nicht anders verdient, richtig? Na das war ja heute ein toller Abend. Ein tolles auf und ab der Gefühle. Jetzt gerade wünschte er sich jedenfalls er wäre einfach weiter gegangen. Er hätte den Jungen einfach alleine gelassen. Das war es doch auch was er wollte. Dass Kris sich verpisste. Am besten aus dieser Stadt. Am besten noch von diesem Planeten. Ja ob es das war was den Junge sich mittlerweile wünschte? Dass Kris einfach für immer verschwinden würde? Dann konnte er wenigstens nicht mehr alles kaputt machen. Also, damit war doch allen geholfen. Hätte Link nicht in diesem Augenblick angefangen zu weinen wäre in Kris wahrscheinlich die Wut wieder hoch gekommen. Stockend sah er den Jungen an. Statt der Wut war da etwas anderes. Vielleicht war es Schuld. Und die Enttäuschung über sich selber. Hatte er sich nicht vorgenommen Link zu helfen und ihm ein schönes Leben zu geben? Eine Chance auf ein besseres Leben? Und stattdessen? Ja… für Link musste es so sein. Für ihn musste Kris alles kaputt gemacht haben. Geschlagen ließ der Mann die Arme fallen während er Link beobachtete als er davon ging. Für ihn musste er so viel kaputt gemacht haben. Und nicht einmal jetzt ließ er ihn in Ruhe. Er hätte ihn einfach ignorieren sollen. Verdammt wie dumm konnte man denn sein. Er hatte sich von ihnen allen entfernt. Er hatte diesen ganzen Kontaktabbruch gewollt. Und mit den anderen klappte es doch auch. Er sprach nicht mit Jongup und ganz sicher nicht mit Daehyun wenn er ihn sah. Aber in Link rannte er immer wieder hinein. Aber warum ignorierte er ihn nicht einfach. Warum konnte er diesen Jungen nicht einfach mal ignorieren? Warum setzte er sich dem immer wieder aus. Kris fuhr sich genervt durch die Haare und hob dann die Kamera auf. Oder eher gesagt ihre Einzelteile bevor er sich umdrehte und in die andere Richtung verschwand.


Montag 19.Juli 2010 // 14.15 Uhr

Schon eine ganze Weile stand Kris an der Wand gelehnt und wartete. Als es endlich klingelte und die ersten Schüler das Gebäude verließen warf er seine Zigarette weg und machte sich auf den Weg. Er zog die Tasche ein Stück höher damit sie nicht von seiner Schulter rutschte und sah sich unauffällig nach Link um. Zehn Tage war es nun her, dass sie sich zufällig über den Weg gelaufen sind. Dass Link ihn angeschrien hatte und dabei seine Kamera zerstörte. Kris hatte sie aufgehoben und mitgenommen. Er wusste selber nicht genau warum er das gemacht hat. Aber dann hatte sie bei ihm zu Hause rum gelegen. Sie hatte da so blöd auf dem Tisch gelegen und immer wieder musste der Mann zu ihr gucken. Zu den Teilen die da lagen von denen er einfach keine Ahnung hatte. Und irgendwann kamen dabei die Erinnerungen. Daran wie es war bevor die ganze Scheiße passiert ist. Wie sie zusammen gelacht haben und Leute verarscht haben. Wie Link dabei immer mit seiner Kamera rumgerannt ist, wenn sie vor irgendwem weglaufen mussten, weil sie es mal wieder übertrieben haben. Wie sie sich danach die Filme angeguckt und noch mal doppelt so laut gelacht haben. Erinnerungen an Abende an denen sie alle zusammen waren. Und die Teile brachten Erinnerungen an Link. Wie er weinend und verzweifelt vor ihm stand. Irgendwann reichte er Kris. Irgendwann war er losgegangen. Viele von den Teilen konnte man nicht mehr gebrauchen aber mit den passenden Ersatzteilen ging das schon. Keine Ahnung ob sie so aussah wie vorher. Aber der Typ meinte sie würde einwandfrei laufen. Das war doch die Hauptsache.
Kris hatte keine Ahnung wo er hinging. Er hatte keine Ahnung wo er Link suchen sollte. Das so eine Schule mehr als einen Ausgang hatte hätte dem jungen Mann auch klar sein sollen. Deswegen lief er jetzt eher planlos über das Außengelände bis sein Blick tatsächlich auf den großen, blonden Asiaten fiel. Für einen kurzen Moment blieb Kris stehen. Warum tat er das hier? Hatte Link ihm nicht ganz klar gesagt er sollte sich von ihm fern halten? Ja … weil er dumm war tat er das hier. „Link…“ Kris hatte noch kurz gewartet bis der Junge fast alleine war und ist dann zu ihm gegangen. Jetzt stand er vor ihm und sah ihn direkt an. „Hey…“ Etwas unsicher kratzte der Ältere sich am Hinterkopf. Ja er war dumm. Wirklich dumm. Was sollte er jetzt sagen. Er nahm die Kameratasche von seiner Schulter und hielt sie Link hin. „Hier ich hoffe sie ist okay so.“ Bevor er dem Jungen die Tasche mit der Kamera in die Hand drückte zog er sie aber noch einmal ein kleines Stück zurück und sah ihn mit leicht gehobener Augenbraue an. „Aber bitte mach sie nicht direkt wieder kaputt. War wirklich anstrengend das zusammen zu basteln.“ Kris seufzte und hielt ihm die Tasche jetzt wirklich hin. „Ehrlich gesagt schraube ich lieber zehn Autos auf einmal zusammen als noch einmal eine Kamera zu reparieren.“ Tjah, damit war auch raus, dass Kris tagelang über diesem scheiß Teil gesessen hat und sie unter Mühen wieder zusammen gesetzt hat. Die ganzen kleinen Teile haben ihn quasi zur Weißglut getrieben und nicht selten war er kurz davor gewesen das Teil selber gegen die Wand zu schmeißen. Aber am Ende hatte er es ja doch geschafft. Und er musste schon sagen, dass er ein wenig stolz auf sich war. Trotzdem zuckte er leicht mit den Schultern. „Wenn ich weg bin kannst du damit natürlich machen was du willst.“ Kris wandte den Blick ab während er weiter sprach. „Ich muss dir wirklich alles kaputt gemacht haben. Wahrscheinlich willst du das auch gar nicht hören. Aber es tut mir leid.“ Jetzt wandte er seinen Blick wieder zu dem Jungen und hob leicht einen Mundwinkel. Vielleicht etwas entschuldigend auch wenn er sich nicht sicher war was das alles brachte. Er wusste nicht einmal selber warum er das hier hatte tun wollen. „Wirklich. Was ich gesagt und getan habe tut mir leid. Also ja … wenn es dir hilft kann ich mich verpissen. Ich wollte nur … dass du das weißt. Und wenn du … wenn du irgendwann bereit wärst würde ich dir gerne einiges erklären.“ Tjah. Jetzt hatte er wohl erstmal gesagt was er sagen konnte. Der Rest war Links Entscheidung.
avatar
Kris Fraser

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 15.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: What the hell you do?! // 09.Juli // 01:23 Uhr

Beitrag von Link Larkin am Sa Aug 05, 2017 8:32 pm

Link freute sich wirklich darauf, wenn die ganze dumme Scheiße endlich vorbei war. Wenn er endlich zum letzten Mal aus diesem beschissenen Gebäude kommen würde und endlich Ferien haben würde. Seit ein paar Tagen war die Schule der letzte Ort wo er sein wollte. Seit diesem beschissenen Schulfest. Der Tag hatte für ihn ja schon scheiße angefangen. Noch nie war ihm schon beim Aufstehen so schlecht gewesen, aber irgendwann waren die ganzen Erinnerungen wieder gekommen, die er eigentlich versucht hatte mit Alkohol zu ertränken. Also war der Tag für ihn nicht so gut gelaufen. Kopfschmerzen und Übelkeit vertrugen sich nicht sonderlich gut mit einer viel zu großen Menschenmenge und anstrengenden Temperaturen. Außerdem hatte Dylan ihn genervt. Klar, natürlich hatte er sich freiwillig gemeldet, dass er ein paar Filmchen drehen würde, aber seine Kamera war ja jetzt kaputt. Und er hatte sich strikt geweigert irgendeine andere von der Schule zu nehmen. Letztendlich musste dann ein anderer Dummer gefunden werden, der statt ihm Aufnahmen machte. Das Link das nicht machen wollte, lag nicht daran, dass er seine Kamera mutwillig zerstört hatte sondern viel mehr daran, dass er schon seit Tagen keinen Bock darauf gehabt hatte. Wäre Taiga nicht gewesen, dann wäre er auch gar nicht erst auf dieses beschissene Fest gegangen. Aber ihm war ja kaum eine andere Wahl geblieben. Wenigstens war sie das einzige Gute, was an diesem Tag geschehen war. Sie konnte bleiben. Und trotzdem wanderte Link jetzt alleine in Richtung Ausgang… Sie hatte ja noch was zu tun. Mit Hunter. Inzwischen wusste ja jeder, dass er ihr geholfen hatte und er fragte sich wie viele von seinen Mitschülern sich zusammen spekulierten, dass zwischen den Beiden mehr lief als wirklich war. Die Geschichten würden ihn nicht wundern. Immerhin nahmen die Idioten jeden Anlass dazu irgendwelche Scheiße zu verbreiten, vor allem so kurz vor den Sommerferien und nach den Prüfungen. Allerdings hatten die anderen Schüler wegen der Ferien auch gute Laune. Link nicht. Wie immer waren die letzten Unterrichtstage erschreckend unproduktiv gewesen und das gerade jetzt wo er eine Ablenkung durch geforderte Konzentration ausnahmsweise mal gut gebrauchen konnten. Und die langweiligen Schultage waren nicht gerade eine schöne Aussicht auf die kommenden ebenso langweiligen Sommerferien. Vielleicht war Link aber auch einfach von Haus aus schlecht gelaunt. Wie schon seit Wochen. Allerdings konnte er dagegen sehr viel weniger machen, als ihm lieb war. Es hörte einfach nicht auf. Ob er sich jetzt anstrengte, dass es besser wurde, oder nicht. Es blieb wie es war und am liebsten würde er jeder zweiten Person der er begegnete den Kopf abreißen. Er hasste es. Wie konnte man nur so dumm im Weg stehen? Wie schön es doch für klein fucking Mary war, das ihr sogenannter Freund sie gestern befummelt hatte. Es interessierte verdammt nochmal niemand. Nicht mal ihre beste Freundin, die Interesse vorheuchelte. Link schob sich unsanft an den beiden Mädchen vorbei die den Ausgang blockierten, das er Mary dabei fast umstieß war ihm nur recht, und atmete erleichtert auf als er auf den Hof trat. Hier war eindeutig mehr Platz. Link überlegte kurz was er machen sollte. Er hatte keine Lust jetzt schon in seine einsame kleine Einzimmerwohnung zurück zu kehren um dann den ganzen Tag dumm herum zu sitzen. Aber wo sollte er auch sonst hin? In letzter Zeit wollte niemand etwas mit ihm machen und das konnte er eigentlich gut verstehen. Er fand sich selbst ja auch unerträglich. Das brachte ihn jetzt aber nicht weiter. In dem Moment vibrierte sein Handy kurz. Jongup hatte ihm eine SMS geschrieben. Während Link antwortete ging er einfach in irgendeine Richtung weiter. Aus irgendeinem Grund hatten Link und Jongup in den letzten Tagen Kontakt und das war Ausnahmsweiße etwas worüber der große Asiate sich nicht beschwerte. Er hatte keine Ahnung, wie Jongup an dem einen Abend auf die Idee gekommen war sich an der Bar zu ihm zu setzen und sich mehr oder weniger mit ihm zu unterhalten, aber im Nachhinein war Link froh darüber. Er hatte gemerkt, dass er den Mann ganz schön vermisst hatte. Zwar war es irgendwie seltsam, aber wenigstens unterhielten sich wieder. Aber so gut das sein könnte, so blöd war es irgendwie auch für den Schüler. Es sorgte leider dafür, dass er sich viel zu oft an Sachen erinnerte, die er lieber verdrängte. Ob das Sachen waren die erst vor ein paar Tagen oder vor längerer Zeit passiert waren… sie waren alle Scheiße. Und es war so schwer sich von den Gedanken wieder los zu reißen. Vor allem nach seiner letzten Begegnung mit Kris. Warum konnte er das nicht einfach vergessen? Warum hatte er das so viel schlimmer gefunden als alle anderen …Unterhaltungen mit dem Mann? Warum war er in letzter Zeit so verdammt verletzlich? Und warum zum Teufel bildet er sich dauernd Kris Stimme ein? Wahrscheinlich wurde er so langsam paranoid. Aber im nächsten Moment stand Kris auf einmal vor ihm und Link merkte, dass er sich die Stimme gar nicht eingebildet hatte. Was gleichermaßen beruhigend wie auch nicht war. Was zum Teufel wollte er hier? Angesichts Links momentaner Stimmung und der Tatsache, dass er den Mann inzwischen ziemlich leid war, war es wahrscheinlich kein Wunder, dass er Kris nicht gerade begeistert ansah. Tatsächlich war sein Blick sehr viel eher skeptisch. Anscheinend war der Typ auch wirklich dümmer als Link gedacht hatte. Hatte er ihm nicht gesagt er sollte ihn in Ruhe lassen? Das hatte er durchaus ernst gemeint. Das war nicht nur aus seinem Mund gekommen, weil er an dem Abend vielleicht einen über den Durst getrunken hatte. Dann fiel Links Blick auf die Tasche die Kris ihm hinhielt und er wurde noch verwirrter. Ganz automatisch nahm Link die Kameratasche. Wahrscheinlich weil er es eigentlich gewohnt war so eine dabei zu haben. Dabei wollte er sie gar nicht. Er verstand es auch nicht. Was sollte er mit einer neuen Kamera? Vor allem was sollte er mit einer Kamera von Kris. Das war eigentlich genau das Gegenteil von dem was er gerne hätte. Er hatte das Scheißteil nicht umsonst an die Wand geworfen. Trotzdem öffnete er automatisch die Tasche um zu sehen was drin war und das war es was ihn zum Stocken brachte. Natürlich hörte er auch was Kris im nächsten Moment sagte und er war nicht dumm genug um nicht zu verstehen, dass Kris seine alte Kamera wieder zusammen gebaut hätte. Am liebsten hätte er das Teil noch einmal gegen die Wand geworfen. Aber der Mann hinderte ihn daran und das alleine durch die Tatsache, dass dieser riesen Wortschwall aus seinem Mund kam. Das war mit Abstand die längste Anreihung von Worten ohne eine Beleidigung dazwischen, die Link seit Ewigkeiten von Kris gehört hatte. Was nicht unbedingt hieß, dass es ihm gefiel. Oder das er ihm glaubte. Beziehungsweise, dass es ihn interessierte. Es war ihm eigentlich relativ egal, ob es Kris auf einmal Leid tat. Er fand es auch ziemlich unwahrscheinlich und wenn er einfach so hier her gekommen wäre um Link auf die Nerven zu fallen, dann würde er wahrscheinlich einfach gehen. Aber er hatte dieses Ding in der Hand und er war verwirrt… und traurig. In letzter Zeit war er immer traurig, was er eigentlich hinter schlechter Laune versteckte, aber jetzt konnte er das irgendwie nicht. Trotzdem sah er Kris irgendwie halb wütend an. „Warum?“ Link hob die Kamera erst kurz an und warf sie dann dem Mann zu. Ob Kris sie auffing oder nicht war ihm selbst recht egal. „Was soll das?“ Link wollte wissen warum der Mann diese Kamera repariert hatte. Hatte Kris es wirklich nicht verstanden? Das Link mit ihm und mit dem ganzen Scheiß der ihn an ihn erinnerte nichts mehr zu tun haben wollte? Eigentlich hatte er gedacht , dass er seinen Standpunkt zu der ganzen Sache ziemlich klar gemacht hatte.
avatar
Link Larkin

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 28.02.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: What the hell you do?! // 09.Juli // 01:23 Uhr

Beitrag von Kris Fraser am Do Aug 10, 2017 1:42 pm

Kris beobachtete den Jungen während er sprach und auf eine Reaktion des Anderen wartete. Er versuchte aus seinen Blicken schlau zu werden aber das war noch nie die Stärke des jungen Mannes gewesen. Oder vielleicht war Link auch einfach gut darin seine Gefühle nicht zu sehr zu zeigen. Er sah die Trauer in seinem Blick nur ganz kurz und er war sich nicht mal sicher ob sie wirklich da gewesen ist. Vielleicht wünschte Kris sich auch nur, dass sie nicht wirklich da gewesen ist. Die Wut des Jungen sah er viel deutlicher. Natürlich war er wütend. Wie konnte man auch etwas anderes sein. Kris hatte die letzten Tage damit verbracht dieses scheiß Teil wieder in Ordnung zu bringen für ihn. Das war wirklich nicht einfach gewesen und hatte ihn teilweise wirklich unheimlich aufgeregt. Diese ganzen kleinen Teile und nichts ergab wirklich einen Sinn aber trotzdem hatte er sich immer wieder zusammengerissen und es am Ende fertig bekommen. Ja warum sollte man ihn dafür nicht hassen? Er war eben der Arsch. Seit einiger Zeit war er das und das wusste er. Es war bestimmt das einfachste ihn zu hassen. Wütend zu sein und es nicht einmal anzunehmen, wenn er versuchte anders zu sein. Warum sollte man ihm auch nur einmal die kleinste Chance lassen mal nicht der Arsch zu sein.
Kris fing die Tasche wieder auf bevor sie auf dem Boden landete. Er hatte die letzten Tage nicht damit verbracht nur damit sie jetzt direkt wieder kaputt ging. Jetzt auch etwas wütend, vielleicht schon ein wenig beleidigt wandte Kris den Blick wieder von der Tasche ab und sah Link an. Er hätte sie nicht einfach annehmen können? Hätte darüber nachdenken können was der junge Mann gesagt hat und dann entweder ihn für immer ignorieren können oder eben auf ihn zukommen können wenn er bereit dazu war?
Stattdessen stand er jetzt hier und sprach mit Kris als wäre es völlig unvorstellbar was er gerade gemacht und gesagt hatte. Wahrscheinlich war es das für ihn. Für sie alle musste es unvorstellbar sein, dass Kris noch einmal auf sie zukam und versuchte normal mit ihnen zu reden. Dass er vielleicht die alte Zeit vermisste als noch alles in Ordnung war. Als sie noch eine Familie waren. Ja Kris wusste wie er sich Link gegenüber verhalten hatte. Er verstand auch, dass das wahrscheinlich kaum zu entschuldigen war. Er hatte in verletzt und Link hatte allen Grund wütend auf ihn zu sein. Er hätte allen Grund ihn anzuschreien. Aber Kris war auch verletzt worden. Daehyun war ihm wirklich wichtig gewesen. Was er gemacht hatte hat Kris unglaublich verletzt. Er hat ihn und die anderen betrogen. Und bis heute wusste Kris nicht warum. Ja. Der junge Mann hätte es nicht an den anderen auslassen sollen. Aber am Anfang hat sein Kopf einfach ausgesetzt. Mit dieser ganzen Scheiße war etwas zerbrochen. Das einzige was Kris zu dieser Zeit hatte. Das einzige von dem er zu dieser Zeit dachte es wäre das Richtige. Er hatte sich getäuscht. Alles war um ihn zusammengebrochen und mit seinem Verhalten hatte er sich schützen wollen. Irgendwann kam er da einfach nicht mehr von los und jetzt stand er eben hier. Jetzt stand er hier und wollte einfach etwas nettes machen. Etwas für Link der zu seiner Familie gehörte. Aber wer weiß … vielleicht hatten sie auch einfach alle vergessen, dass Kris mal anders gewesen ist. Vielleicht würde er jetzt immer der Arsch für sie alle bleiben.
„Warum?“ Im ersten Moment spannte Kris sich etwas an und sein Blick war noch immer wütend. „Weil ich dachte, du vermisst sie vielleicht. Weil ich dachte, sie wäre dir irgendwie wichtig. Sie war eben immer ein Teil von dir und es hat wehgetan das mit anzusehen.“ Ja Kris war der Arsch. Aber auch sie hatten sich abgewandt. Es schien als hätte niemand gesehen wie sehr in das verletzt. Sie sahen nur Kris das Arschloch. Dass er litt und sie vielleicht brauchte sah niemand. Sein Blick war jetzt nicht mehr wütend. Eher traurig und geschlagen. „Weil ich dachte, du vermisst deine Familie vielleicht auch.“ Kris stockte. Das wollte er nicht sagen. Diese Schwäche hatte er auch nicht zeigen wollen. Er fühlte diesen Kloß in seinem Hals. Es war einfach alles beschissen. Seit diesem Zusammentreffen vor einigen Tagen. Seitdem er sich mit dieser Kamera auseinander gesetzt hatte waren seine Gedanken immer wieder in der Vergangenheit gewandert. Immer wieder hatte er an die Jungs denken müssen und war deswegen irgendwann einfach nur traurig. Natürlich musste er dabei am meisten an Link denken. War mit dieser Kamera in den Fingern ja auch nicht schwer. Er hatte den Jungen verletzt. Was er über ihn erfahren hatte, hat ihn eigentlich nicht besonders gestört. Wäre es damals nicht zu einem so blöden Zeitpunkt gewesen. Hätte er Link nicht wegen der Sache damals mit Daehyun in Verbindung gebracht wäre es vielleicht gar nicht so gekommen. Was Kris gesagt und getan hatte konnte er nicht rückgängig machen. Er wusste nur, dass er den Jungen vermisste, dass er sich bei ihm entschuldigen wollte. Das hatte er getan. Ob Link ihm auch eine Chance geben wollte war nicht die Entscheidung des jungen Mannes. Sein Blick wurde wieder ernster. Ja er vermisste sie. Seine Familie. Aber er hätte das nicht sagen müssen. „Vergiss es.“ Er stellte die Tasche auf einer kleinen Mauer neben ihnen ab. „Mach damit was du willst. Sie gehört ja dir.“ Sein Blick richtete sich wieder auf Link, auch wenn es in diesem Moment schwer war ihn anzugucken. Kris war sich nicht sicher wie er gerade aussah. Vielleicht gleichgültig oder wütend. Vielleicht sah man aber auch die Trauer die er gerade viel zu präsent wahrnahm. Was hatte er sich bei diesem ganzen Scheiß eigentlich nur gedacht. Link hatte ihm doch klar gesagt was er von ihm wollte. Aber nein. Kris musste sich dem ja noch einmal aussetzten und sich alles immer nur noch mehr ruinieren. „Meine Entschuldigung war ernst gemeint. Und ich wollte einfach mit dir reden … normal. Dir einiges erklären. Wenn du das nicht willst, dann lasse ich es. Keine Angst.“ Kris wandte sich von dem Jungen ab. Der Klos steckte noch immer in seinem Hals und am liebsten hätte er geschrien. Warum war sein Leben eigentlich so beschissen. Und warum hatte er sich so vieles selber zuzuschreiben. Er war erst ein paar Schritte von Link entfernt als er eine Zigarette rausholte und sich ansteckte. Auch, wenn er jetzt etwas anderes gebrauchen könnte. Eine Flasche Whisky oder so.
avatar
Kris Fraser

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 15.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: What the hell you do?! // 09.Juli // 01:23 Uhr

Beitrag von Link Larkin am Mo Aug 21, 2017 11:01 pm

Link hatte die Frage gestellt, weil er es wirklich nicht verstand. Ja, von wegen Kris tat es leid und so weiter und so fort. Das hatte er schon verstanden. Aber das nahm er nicht ernst. Das konnte er gar nicht. Aber was er nicht verstanden hatte war eben die Tatsache, dass der Mann diese Kamera repariert hatte. Vor allem weil er eben gesagt hatte das er sie nicht mehr haben wollte. Das er Kris nicht mehr haben wollte. Dass er diese ganze Scheiße nicht mehr haben wollte. Gut, das hatte er dem Mann vielleicht nicht deutlich und in so vielen Einzelheiten erklärt, aber man sollte meinen wenn man jemanden aufforderte sich aus seinem Leben zu verpissen, dass dieser jemand das dann auch so verstehen würde. Allerdings schien das hier ja nicht der Fall gewesen zu sein. Wobei sich Link auch gut vorstellen konnte, das Kris das schon verstanden hatte, aber aus purer Sturheit einfach ignoriert hatte. Vielleicht war das auch der Grund warum Link jetzt richtig sehen konnte wie die Wut langsam Kris Gesicht hochstieg. Es war beinahe lustig das zu beobachten. Wahrscheinlich regte er sich auf, weil er ja der arme Kris war, dem immer Leid zugefügt wurde. Der immer als der Idiot dargestellt wurde oder sonst was. Allerdings brauchte man sich darüber nicht wundern, wenn man sich auch benahm wie ein Idiot. Eigentlich wollte Link sich das alles nicht antun. Wenn diese dumme Frage, die ihn einfach nicht losließ, nicht noch im Raum stehen würde, dann würde er einfach gehen. Aber er konnte nicht, weil diese Kamera wie ein Fluch an ihm klebte und er wurde sie einfach nicht los. Auch wenn er das noch so sehr wollte. Er hätte ja auch nicht fragen müssen. Aber er hatte es getan und im Grunde wusste er, dass er das nicht wegen der Kamera gefragt hatte, sondern weil er immer noch dumm war und hoffte. Es gab diesen einen kleinen dummen Teil in ihm der eben einfach nicht damit aufhören konnte. Was eben einfach der Grund war, warum er so schlecht gelaunt war. Er hasste diesen einen kleinen Teil. Vor allem weil er einfach stark genug war um ihn an Ort und Stelle zu halten.
Für Link war es keine Überraschung, dass Kris auf einmal wütend wurde. Immerhin hatte er es ihm ja angesehen. Das war ungefähr so unschwer zu übersehen gewesen wie ein starker Schneefall oder etwas ähnlich Auffälliges. Wahrscheinlich war es bei dem Tonfall auch gar kein Wunder, das Link in Verteidigungshaltung ging. Ganz automatisch änderte seine Stimmung sich dahingehend. Immerhin war er in seinem Leben oft genug angemacht worden, als das er das jetzt noch mit sich machen ließ. Aber selbst wenn er sich nicht hätte verteidigen wollen, dann wäre ihm das was Kris sagte egal gewesen. Auch wenn Link, wenn er ganz ehrlich sein musste, dem Mann ein wenig zustimmte. Ja, es dieses Ding war immer ein Teil von ihm gewesen und er würde lügen, wenn er sagen würde es hätte nicht wehgetan die Kamera an die Wand zu schmeißen. Nein, es hatte sogar verdammt wehgetan. Aber er hatte ja nicht nur die Kamera an die Wand geschmissen. Er hatte alles an die Wand geschmissen, was damit zu tun gehabt hatte. Es war also kein Wunder, dass das vielleicht emotional nicht das einfachste gewesen war. Aber das war kein Grund. Das war kein Gott verdammter Grund sich weiter in sein Leben einzumischen. Doch Link konnte dazu nicht einmal was sagen, denn im nächsten Moment änderte sich Kris Stimmung schlagartig und das was er sagte löste in Link ungefähr das gleiche aus, was auch ein Schlaghammer getan hätte der sich mit voller Wucht in seine Magengrube geschwungen hätte. War das sein beschissener Ernst? Dem Jungen blieb kurz der Atem weg und er wusste nicht ob er dem Mann eine verpassen sollte oder ob er ihn einfach stehen lassen sollte. Wahrscheinlich war es seine Ratlosigkeit, die letztenendes dazu führte, dass er keines von beiden tat, dass er stattdessen einfach stehen blieb und nichts sagte. Es dauerte auch gar nicht lange bis Kris weitersprach. Allerdings kam Link das vor wie eine halbe Ewigkeit. Wahrscheinlich würde ihm morgen sein Kiefer wehtun, so sehr biss er seine Zähne aufeinander, wahrscheinlich hatte er nachher Halbmonde auf der Innenflächen seiner Hände weil er seine Fäuste so verkrampft ballte, aber er schaffte es einfach nicht sich zu rühren. Jetzt, nachdem er einfach die ganze Zeit traurig gewesen war wurde Link endlich wütend. Allerdings war er sich nicht so sicher ob das besser war. Sein Blick folgte Kris Hand, die diese Kamera auf die kleine Mauer neben ihnen stellte und dann sah er dem Mann wieder ins Gesicht. Links wütender Blick traf auf… was auch immer sich da in Kris Gesicht abspielte und er musste schwer an sich halten dem Mann nicht ins Gesicht zu spucken. Glaubte er wirklich er würde das Ding wieder mitnehmen? Seine Entschuldigung war also ernst gemeint, ja? Wenn es nach Link ging, dann konnte Kris sich diese Scheiße in eine Wassermelone füllen und sich die dann quer in den Arsch schieben. Er hinderte den Mann nicht daran, dass er ging. Zumindest nicht im ersten Moment. Nein. Im ersten Moment fiel sein Blick wieder auf die Kamera und das war ein ziemlicher Fehler. Wenn das nicht passiert wäre, dann hätte er vielleicht einfach gehen können. Stattdessen ging er drei vier Schritte, viel mehr brauchte er nicht um Kris einzuholen, und hielt seine Fresse nicht. Gott am liebsten würde er ihm diese Zigarette sonst wo hin schieben. Glühend.
„Was erwartest du eigentlich von mir?“ Seine Stimme war ungefähr so warm wie ein Gletscher, aber das war ihm egal. „Glaubst du nur weil du armer kleiner Junge auf einmal meinst, es täte dir Leid, macht es alles wieder gut? Ja, verdammt ich vermisse meine beschissene Familie, aber soll ich dir was verraten? Die gibt es nicht mehr und das ist nicht mal meine beschissene Schuld. Es ist deine! Ich hab einen gott verdammten Fehler damit gemacht, dass ich dir gezeigt habe was ich für dich empfinde und seitdem hast du alles nur noch schlimmer gemacht. Weil du ein dummes stures Arschloch bist. Und jetzt kommst du und meinst alles wird wieder gut weil du dich entschuldigst? Das hätte vielleicht noch geklappt, nachdem du mich das erste Mal eine dumme Schwuchtel genannt hast. Vielleicht noch nach dem zweiten Mal nachdem du mich beleidigt hast, aber nicht jetzt.“ Link holte tief Luft, aber es wurde nicht besser. „Ich weiß ja, buhuu, Daehyun hat dich verarscht. Aber stell dir mal vor du bist nicht der einzige dem das passiert ist. Er hat uns alle verraten aber du bist der einzige der eine Szene draus gemacht hat und ich habs verstanden okay. Ich habs verstanden, dass alles zu viel für dich war, ich habs verstanden, dass du nichts von mir wissen wolltest ich hab verstanden das du auf alles und jeden sauer warst und ich habs verstanden dass du deine Wut am erstbesten ausgelassen hast, dass sich dir angeboten hat. Es war okay das ich das war! Aber es war verdammt nochmal nicht okay, dass du mir nicht einmal die Chance gegeben hast meine Gefühle hinten anzustellen und sie zu ignorieren. Ich hätte das gemacht weil mein Freund mich gebraucht hat und ich hab versucht für dich da zu sein, weil ich wusste das Himchan nicht genug ist, aber das war dir ja scheiß egal. Es war dir genauso scheißegal dass du wusstest, dass Jongup Streit nicht leiden kann und dass er gegangen ist, weil du deine dumme Fresse und deine dumme Wut nicht kontrollieren konntest.“ Okay, gut das hatte Link genauso ignoriert, aber er stritt es wenigstens nicht ab. Er wusste, dass er einen verdammten Fehler gemacht hatte, aber er tat jetzt nicht auf einmal so als ob das nie passiert wäre.  „Es war dir ewig, immer wieder scheißegal, dass du mir wehgetan hast. Dass du mich immer wieder mit Sachen verletzt hast, die mir egal wären, wenn sie von anderen kämen und das wusstest du jedes Mal ganz genau. Immer wieder beleidigst du mich und…“ Nochmal holte der Junge tief Luft. Inzwischen war er so wütend, dass er Tränen in den Augen hatte und er hasste das. Nichtmal streiten konnte er sich normal und er hasste es das sie auf diesem beschissenen Schulgelände standen und das immer wieder irgendwelche Schüler vorbeikamen und zusahen wie die beiden hier ihre schmutzige Wäsche wuschen. Aufhören konnte er trotzdem nicht. „Bis vorletzte Woche war ich immer noch die dumme Schwuchtel, das widerliche Arschloch, dass du nichtmal anspucken würdest und auf einmal tut es dir leid? Auf die Scheiße hab ich keine Lust Kris. Ich hab auf dich keine Lust mehr ich habs satt an dir zu hängen, an einer Familie zu hängen, die ich nicht mehr haben kann. Deswegen habe ich dieses drecksteil an die Wand geworfen. Ich will mit dir und dem ganzen Scheiß nichts mehr zu tun haben. Also wenn dir jetzt deine kleinen Finger wehtun, weil du sie wieder zusammen gebastelt hast dann nimm das Teil und verkauf es oder hebs von mir aus auf und stecks dir quer in den Arsch, wenn du nicht willst, dass es wieder an der Wand landet aber lass mich verdammt nochmal in Ruhe. Lass mich endlich in Ruhe.“ Link wusste nicht warum der letzte Satz als beinahe Schrei heraus kam. Warum er klang als würde er gleich zusammenbrechen. Sonst hatte er sich doch immer unter Kontrolle. Nur bei Kris nicht. Wenn er ihm begegnete konnte er einfach seine Gefühle nicht weiter unterdrücken. Warum war er nicht einfach weg geblieben? Warum hatte er ihn nicht einfach in Ruhe gelassen. Warum war dieser kleine Teil von ihm immer noch so verletzt? Warum hörte das nicht auf? Link nahm sich seine Tasche, die zwischenzeitlich von seiner Schulter gerutscht war, und drehte sich um. Jetzt war es an ihm zu gehen und wenn Kris nicht noch eine Faust in seinem Gesicht haben wollte, dann würde er ihn endlich in Ruhe lassen. Link wäre es eindeutig lieber, es war schon schlimm genug, dass ihn jetzt wahrscheinlich schon alles mögliche Geflüster morgen auf dem Flur folgen würde. Vielleicht würde Link einfach erst dann wieder in die Schule kommen, wenn es Zeugnisse gab. Wahrscheinlich war das wirklich die beste Idee.
avatar
Link Larkin

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 28.02.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: What the hell you do?! // 09.Juli // 01:23 Uhr

Beitrag von Kris Fraser am Do Sep 21, 2017 1:42 am

Was sollte er jetzt eigentlich machen? Dass er sich wieder bei ihm meldete. Dass er versuchte mit ihm zu sprechen und Link Dinge zu erklären war falsch. Das hatte Kris mittlerweile verstanden. Er sollte ihn in Ruhe lassen, sich für immer aus seinem Leben verpissen und sich nicht mehr für ihn interessieren. Das war er doch was Link von ihm verlangte. Aber anscheinend war das jetzt auch nicht richtig. Oder warum war es dann jetzt der Junge, der Kris hinterher lief und ihn anschrie. Es ging ihm nicht darum, dass er angeschrien wurde. Das hatte Kris ja auch für so einiges verdient. Wenn es sein musste sollte Link ihn anschreien und sogar schlagen. Kris wusste dass er ein Arschloch war. Eigentlich hatte er das immer gewusst und das hatte alles nur schlimmer gemacht. Die Tatsache, dass er es einfach versucht hat zu ignorieren. Ja, er ist ziemlich in dieser Arschloch Rolle aufgegangen. Er wusste das. Nur hatte er es jetzt eben geschafft sich damit auseinander zu setzen. Er wusste selber nicht warum jetzt und wie. Aber er war zu spät. Das hatte Link ihm doch deutlich gesagt. Und trotzdem stand er nun hier vor ihm und schrie ihn an. Ja. Und was Kris wohl tatsächlich störte war das was Link da von sich gab.
Er hatte also diese Familie zerstört? Der Mann fühlte wie die Wut in ihm anstieg. Doch fühlte er dabei auch einen ziemlichen Schmerz. Ja er hatte sie alle enttäuscht. Er hatte das mittlerweile verstanden. Und ja er wusste dass er der Arsch war und das sah er sicher nicht anders. Wie er mit Link umgegangen ist. Was er ihm alles gesagt hatte. Er wusste, dass er deswegen ein Arsch war und dass der Junge deswegen sauer war war vollkommen berechtigt. Es gab keine Entschuldigung für das was er getan hatte. Er wusste das und er könnte sogar verstehen, wenn Link ihm das niemals verzeihen könnte. Aber jetzt war er schuld an dieser ganzen beschissenen Situation hier? Dass ihre Familie kaputt war sollte jetzt also seine Schuld sein. Kris wollte diesen ganzen Scheiß nicht hören. Link konnte ihm gerne alles an den Kopf werfen nur nicht das. Und dann zu behaupten er hatte es verstanden. Er hatte nichts verstanden. Sie alle nicht. Sie haben sich gesehen und wie sie alle einzeln leiden aber keiner von ihnen schien dabei wirklich auf die anderen zu achten. Kris war da nicht besser. Natürlich nicht. Aber er sah das wenigstens. Kris sah den Jungen an während er ihn anschrie. Er bemühte sich nicht einmal zu verstecken wie wütend ihn das machte. Aber er hörte nur zu. Er sagte nichts dazu. Er wartete bis Link ging und sah ihm nur kurz nach. Irgendwann glitt sein Blick zu einer Gruppe Mädchen die blöd in seine Richtung sahen und tuschelten. Na das war ja eine tolle Aktion gewesen. Er hatte Link nur dieses scheiß Teil bringen wollen und ihm sagen wollen, ihn darum bitten wollen ihm eine Chance zum reden zu geben. Er hatte hier nicht so eine Szene abziehen wollen, dass ihn jetzt alle so dumm anguckten. Er warf den Mädchen einen genervten Blick zu woraufhin diese sich nur schnell abwandten. Kris wusste selber gar nicht welche Ausstrahlung er manchmal wirklich haben konnte. Er wollte sich umdrehen. Er wollte gehen und das alles sein lassen. Er hatte darauf keine Lust. Er hatte kein Problem damit wenn man ihm sagte was für ein Arsch er war aber irgendwo reichte es ihm dann auch. Aber sein Blick blieb an der Kamera hängen. Wieder an dieser beschissenen Kamera. Am liebsten würde er dieses Ding weg treten und nie wieder sehen. Aber nein. Stattdessen sorgte es wieder dafür, dass Kris stehen blieb. Sie sorgte dafür, dass der junge Mann sich umdrehte und hinter Link herging ohne überhaupt darüber nach zu denken. Diesmal ließ er sie liegen. Er würde die Link nicht hinterher tragen. Er drängte sich an der Mädchengruppe vorbei die anscheinend schon neugierig waren wie es weiter ging. Als ob Kris denen eine neue Show bieten würde. Was ging eigentlich durch die Köpfe von kleinen Teenie Mädchen. Kris schüttelte genervt den Kopf bevor er Link eingeholt hatte. Der Junge war noch nicht weit gekommen. „Komm mit!“ Kris stimme war kalt, aber ebenso ernst und bestimmt. Ihm war klar, dass Link nicht einfach mitkommen würde. Er fasste also den Arm des Jungen und zog ihn mit sich. Zog ihn von diesem Gelände und weiter auf die Straßen. In irgendeine Gasse in der keine Menschen waren. Er hatte keine Lust auf Zuschauer. Jetzt erst ließ er ihn los und wandte sich mit ernster Miene an ihn. Er wüsste zu gerne was er jetzt vorhatte. Leider konnte Kris das nämlich gerade selber nicht sagen. Er sah sich eher selbst dabei zu wie er sich mit fast ausgestreckten Armen vor Link stellte. „Wenn du mich schlagen willst, dann bitte. Ich weiß, dass ich es verdient habe.“ Mit wütendem Blick fixierte er den Jungen. „Und danach kannst du vielleicht mal für einen Moment aufhören in mir nur das Arschloch zu sehen und mir zuhören!“ Tatsächlich gab Kris dem Jungen erstmal keine Gelegenheit ihn zu schlagen. Stattdessen sprach er weiter. Aber wer wusste ob er ihm zu Ende zuhören würde. Ob er ihn ausreden lassen würde. „Ich weiß wie ich mich verhalten habe, klar? Ich habe keine Ahnung warum ich ausgerechnet jetzt meine mich anders verhalten zu müssen. Aber wenigstens ist mir klar, dass ich ein Arsch war.“ Kris hatte das Gefühl, dass sein Körper vor Wut zitterte. Eigentlich wollte er das so nicht. Eigentlich wollte er so nicht mit Link sprechen. Aber jetzt kam es einfach. Und vielleicht mussten sie sich ja auch einmal richtig streiten. Vielleicht brachte es was. Wer wusste das schon. Nur ganz sicher wollte Kris das nicht auf sich sitzen lassen. „Und was ist mit euch? Wann hat einer von euch einmal versucht mit mir zu reden? Wann hat einer von euch gesehen, dass ich mich so verhalte, weil ich nicht weiter wusste, weil ich verzweifelt war und Angst hatte? Und wenn ihr es doch gesehen habt, war es euch dann einfach egal? Aber dann hört auf zu behaupten, dass nur ich alles kaputt gemacht habe!“ Warum erzählte er das überhaupt. Kris hasste es über solche Dinge zu sprechen. Er wollte nicht über so etwas sprechen. Aber die Worte kamen einfach. Und wahrscheinlich würden sie doch alles nur schlimmer machen. „Ihr habt mir das Gefühl gegeben euch egal zu sein. Und irgendwann war ich eben nur noch der Arsch. Das war einfacher als zu warten, dass irgendwer versteht wie viel Angst ich hatte. Ja es tut mir leid verdammt noch mal. Akzeptiere das oder nicht. Aber hör auf nur noch in mit das Arschloch zu sehen und denk auch mal über dein eigenes Verhalten nach.“ Kris holte tief Luft. Verdammt. Er hätte das alles nicht sagen sollen. Er hätte nicht zurück gehen sollen. Warm war er ihm überhaupt gefolgt? Warum lief er diesem Jungen hinterher? Und seinem alten Leben? Weil er es vermisste. Weil er sie vermisste. Link und Jongup. Er vermisste sie alle. Weil er sich schlecht fühlte. Und weil er gehofft hatte. Tjah…das war sein eigener Fehler.
avatar
Kris Fraser

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 15.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: What the hell you do?! // 09.Juli // 01:23 Uhr

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

newmist :: Inplay :: Stadt :: Straßen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten